Seitliche Einengungen

Die robusten Leitsysteme aus dem LÜFT Mobilkonzept sind besonders für den Einsatz als seitliche Einengung geeignet. Die Leitelemente und Leitborde sind keine Hohlkörper, sondern Vollmaterial.

Absenkungen in Form von Anfangs- und Endelement komplettieren das System. Durch ihr spezielles Stecksystem haben die Leitsysteme einen guten Halt, sollten aber zusätzlich gegen seitliches Verschieben im Fuß mit dem Untergrund verdübelt werden. Passende Rohraufsetzer ermöglichen eine flexible Beschilderung. Die Leitsysteme entsprechen in Abmessung und Ausführung der „TL Leitelemente“.

Referenz 1
Seitliche Einengung mit Leitelementen

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitelementen

Pünktlich zur Eröffnung des neuen Kongresszentrums „darmstadtium“ haben sich dessen Verantwortliche mit den Mitarbeitern der Stadt Damstadt für eine Verkehrsregelung mit den Leitelementen aus dem LÜFT Mobilkonzept entschieden.

Flammspritzbeschichtet, in den klassischen Warnfarben, abwechselnd Rot und Weiß, engen die Leitelemente hier den Kurvenbereich seitlich ein. Anfangs- und Endelement komplettieren die Einengung.

Referenz 2
Spurwechsel leicht gemacht

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitelementen

Ein weiteres Beispiel für sinnvolle Verkehrsführung wurde vom Magistrat der Stadt Aschaffenburg konzipiert.

Weiß beschichtet, der obere gerade Bereich reflektierend abgeperlt, beschildert mit den passenden Rohraufsetzern sorgen die baulich massiven Leitelemente dafür, dass das Einfädeln besser funktioniert.
Der zugeleitete Verkehr von rechts kann jetzt ungefährdet und entspannt aufschließen.

Referenz 3
Die klassische Einengung

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitelementen

Eine breite, relativ gerade und dadurch viel zu schnell befahrene Straße ist jetzt eingeengt. Die klassische Warnwirkung rot/weiß erhöht zudem die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer.

Die Leitelemente aus dem Mobilkonzept werden mit Fuß und Konus zusammengesteckt, jedes zweite Element wird zusätzlich durch den Fuß im Asphalt verdübelt. Besonderheit: dadurch dass Fuß und Konus rund ausgebildet sind, sind die Leitelemente vielseitig einzusetzen. Nicht nur Geraden können damit abgestellt werden, auch elegante Bögen sind einfach und unproblematisch auszubilden. Für kleinere Radien steht Ihnen das Leitelement auch mit einer Baulänge von 0,75 m zur Verfügung.

Referenz 4
Und so engt die Schweiz ein

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitelement

Diese Leitelemente stehen an der Uferpromenade des Luganer Sees.
Um die Promenade vom Straßenraum sicher zu trennen, haben sich die Schweizer Verkehrsfachleute eine wirklich clevere Kombination ausgedacht.

Damit die massiven Leitelemente auch nicht zu übersehen sind, kamen hier abwechselnd unbeschichtete und weiß lackierte Elemente zum Einsatz. Die Originalproduktionsfarbe des Recycling-Kunststoffs ist grau, in leicht variierenden Abstufungen. Die weißen Leitelemente sind mit einem dem Grundmaterial angepassten Lack abgerollt. Nicht nur kostengünstig, sondern auch wirkungsvoll. Und als besonderes Schmankerl bei dieser Variante: die Elemente können bei Bedarf vorort nachgerollt werden!

Referenz 5
Seitliche Einengung mit Leitborden

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitbord und Warnbake

Eine stark aufgeweitete Kreuzung wird mit Leitborden merklich eingeengt, dadurch die Geschwindigkeit reduziert und ein Unfallschwerpunkt entschärft.

Die Fußgänger können jetzt sicherer queren, gleichzeitig können sie, geschützt durch das 0,25 m hohe Leitbord, die Situation im Kreuzungsbereich gut beobachten. Die Leitborde sind abwechselnd Rot und Weiß flammspritzbeschichtet. Bei dieser Variante wird der obere, gerade Bereich reflektierend abgeperlt. Die richtungsweisenden, flexiblen Warnbaken komplettieren das System.

Referenz 6
Seitliche Einengung mit Leitborden

Leitsystem Verkehrstechnik - Seitliche Einengung mit Leitbord

Unbeschwert und sicher kann jetzt die Brücke passiert werden –
ob als Fußgänger, Radfahrer oder Freizeitsportler.

Leitborde machen die Brücke für den Autoverkehr nur noch einspurig befahrbar, grenzen den kombinierten Rad-/Fußweg deutlich von der Fahrbahn ab und geben den Passanten dadurch die nötige Sicherheit.
Die Verbindung zwischen Seligenstadt und Pfungstadt ist wieder hergestellt, jetzt aber für alle Verkehrsteilnehmer.

 

Ansprechpartner

Anne Rockenbach

Telefon: 06139 - 2936-0
E-Mail: info@lueft.de

Infomaterial anfordern

Alle Infos in einem Ordner.
Bestellen Sie jetzt kostenfrei:

Ordner
Verkehrsberuhigung
Ordner
Lärmschutz