Verkehrsführung

Erhöhtes Fahrzeugaufkommen, entstandene Unfallschwerpunkte, Änderung der Nutzungsbereiche oder einfach nur nicht mehr zeitgemäße Verkehrsplanung ziehen unweigerlich neue Verkehrsplanung mit sich.

In Zeiten schmaler Kassen ist ein Endausbau nicht immer möglich, der Umbau aber nötig.

Hier empfiehlt sich der Einsatz der mobilen Leitsysteme:

  • Flexibel
  • leicht veränderbar
  • Montage im fließenden Verkehr
  • kurze Bauzeiten
  • kein Straßenaufbruch
  • und nicht zuletzt: nach dem Einsatz sind die Elemente ohne großen Aufwand wieder an anderer Stelle einsetzbar

Referenz 1
Verkehrsführung mit Leitelementen

Verkehrstechnik - Verkehrsführung mit Leitelementen - Verkehrsberuhigung

Zur Eröffnung des neuen Kongresszentrums „darmstadtium“ haben sich dessen Verantwortliche mit den Mitarbeitern der Stadt Damstadt für eine kurzfristige Verkehrsregelung mit den LÜFT-Leitelementen entschieden.

Flammspritzbeschichtet, abwechselnd Rot und Weiß, ist die neue Verkehrsführung von den Verkehrsteilnehmern nicht zu übersehen sehen.

Durch ihre spezielle Steckverbindung und die eigene Spezifikation sind die Leitsysteme nicht nur in Geraden baubar sondern flexibel schwungvoll wie auch für extrem kleine Radien einzusetzen.

Referenz 2
Verkehrsführung während der Bauphase

Verkehrstechnik - Verkehrsführung mit Leitbord - Verkehrsberuhigung

Im Zuge der Beseitigung eines Bahnüberganges ist der komplette Baustellenbereich mit den flexiblen, massiven LÜFT Leitsystemen entsprechend den Anforderungen der Bauphase umgebaut.

Die ganz besondere Stärke der Leitsysteme liegt – neben der Tatsache, dass die Elemente massiv
sind – ganz eindeutig in der speziellen Steckverbindung. Dadurch können die Leitsysteme entsprechend der örtlichen Gegebenheit nicht nur in Geraden sondern auch ganz flexibel in schwungvoll eleganten, aber auch in extrem kleinen Radien verbaut werden. Ein weiterer Vorteil für das System: die Leitsysteme können, je nach Bauphasenverlauf kurzerhand demontiert und neuen Anforderungen entsprechend an anderer Stelle bzw. in anderem Verlauf wieder montiert werden. Sie sind selbstverständlich zur herkömmlichen Verkehrsberuhigung unbedenklich auch für den Dauereinsatz konzipiert.

Referenz 3
Geänderte Verkehrsführung

Verkehrstechnik - geänderte Verkehrsführung - Leitelement und Leitbord im Kreisverkehr

Der Knoten B 41/B 421 bei Simmertal wurde im Frühjahr 2009 in einen Kreisverkehr umgebaut.

Leitelemente aus Recycling-Kunststoff bilden die Kreismittelinsel, das zentrale Element der Anlage.
Die 25 cm hohen Leitborde bauen in drei Zufahrten die Fahrbahnteiler. Die Leitsysteme sind hier in der Produktionsfarbe Grau eingesetzt, die nötige Nachtsichtbarkeit gewähren die integrierten Kugelreflektoren. Eine Maßnahme, bei der die Verkehrssicherheit im Mittelpunkt steht.

Referenz 4
Schweizer Verkehrsführung

Verkehrstechnik - Leitelement im Kreisverkehr - Verkehrsführung Schweiz

In zwei Nachtschichten hat unser Schweizer Partner, Signal AG, Büren, diesen Kreisverkehr in Carmorino, Tessin gestellt.

Die massiven und robusten Recycling-Leitelemente, 50 cm hoch, sind als Kreismittelinsel und als Fahrbahntrennung eingesetzt. Clever dabei ist die optisch interessante und dabei kostengünstige Farbvariante: die Elemente wurde jeweils hälftig weiß lackiert und hälftig natur eingebaut. Es funktioniert, wir finden die Wirkung gelungen!

 

Ansprechpartner

Anne Rockenbach

Telefon: 06139 - 2936-0
E-Mail: info@lueft.de

Infomaterial anfordern

Alle Infos in einem Ordner.
Bestellen Sie jetzt kostenfrei:

Ordner
Verkehrsberuhigung
Ordner
Lärmschutz