Kreisverkehrsprovisorium

Recycling-Systeme im Kreisverkehr - Kreisverkehrsprovisorium

Die klassischen Drei aus dem Hause LÜFT zur Errichtung eines Kreisverkehrsprovisoriums:

Die Mittelinsel des Kreisverkehrsprovisoriums wird mit den 0,50 m hohen Leitelementen abgestellt. Mindestens jedes zweite Leitelement sollte zusätzlich im Fuß verdübelt werden.

Die Fahrbahnteiler des Kreisverkehrsprovisoriums bilden die formschönen Verkehrsinseln aus dem LÜFT Praxiskonzept. Je nach Straßenbreite kann aus drei Breiten gewählt werden: 1,00 m, 1,60 m und 2,00 m. Jedes Inselelement wird mit vier Bodenverankerungen verdübelt, eine Klemmhülse im Inselkopf bietet die Möglichkeit zur individuellen Beschilderung.

Komplettiert wird das Kreisverkehrsprovisorium mit den 0,25 m hohen Leitborden, die ihren Einsatz zum Ausbilden der seitlichen Einengungen finden. In den Baulängen 1,00 m und 0,75 m und durch das spezielle Stecksystem sind sie äußerst flexibel im Verbau. Anfangsbord und Endbord runden das System ab.

Und das Beste: je nach Größe kann das Kreisverkehrsprovisorium innerhalb kürzester Zeit unter laufendem Verkehr montiert werden.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf dieser Seite:

 

Ansprechpartner

Anne Rockenbach

Telefon: 06139 - 2936-0
E-Mail: info@lueft.de

Infomaterial anfordern

Alle Infos in einem Ordner.
Bestellen Sie jetzt kostenfrei:

Ordner
Verkehrsberuhigung
Ordner
Lärmschutz